Kommunikationstools

Interne Kommunikation: Wie sich die E-Mail gegen Slack, Skype und Dropbox behauptet

Immer mehr Unternehmen setzen auf Skype, Slack, Dropbox und Co. Dennoch ist die klassische E-Mail nach wie vor Kommunikationsmittel Nummer eins. Horizont skizziert, was hinter dem Abgesang steckt und ich wurde dazu interviewt.

„Ist die E-Mail für die interne Kommunikation heute tatsächlich zu veraltet? „Effizient ist sie nicht mehr“, sagt Thomas Schmutzer. Er ist Geschäftsführer und Gesellschafter von HMP Beratung und berät Unternehmen zum Thema Technologie. Nach wie vor sei die E-Mail allerdings das meistgenutzte Kommunikationsmittel, auch intern. „Weil es bekannt und verständlich ist“, sagt Schmutzer. „Außerdem bildet es hierarchische Strukturen ab“. Bei der E-Mail gibt es einen Sender und ausgewählte Empfänger und, jedenfalls in größeren Unternehmen, schickt nicht jeder Mitarbeiter dem Chef ohne Weiteres eine E-Mail. Bei neueren Kommunikationsmitteln, wie etwa einem Chat, sei das anders – und damit müsse man umgehen können: „Sie haben eine Führungsposition inne und plötzlich werden Sie von jemandem drei Ebenen unter Ihnen direkt angeschrieben – wie gehen Sie damit um?“ “

Den ganzen Artikeln finden sie unter:

http://www.horizont.at/home/news/detail/interne-kommunikation-wie-sich-die-e-mail-gegen-slack-skype-und-dropbox-behauptet.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s