Digital Leadership, New World of work

Arbeiten Ihre Mitarbeiter gerne für Sie?

Aus dem Global Engagement Index des Meinungsforschungsinstituts Gallup lässt sich ableiten: nur jeder siebte Mitarbeiter in Deutschland ist stark an seinen Arbeitgeber gebunden – in den USA ist es jeder dritte. Laut Gallup kosten innere Kündigungen deutsche Unternehmen jedes Jahr zwischen 80 und 105 Milliarden Euro.

Was sind die Unterschiede um die Mitarbeiterbindung zu stärken? Amerikanische Unternehmer haben:

  • flachere Hierarchien
  • kollegialere Führungskultur
  • mehr Austausch zwischen Chefs und Angestellten
  • Führungskräfte geben häufiger Feedback

Weiterlesen „Arbeiten Ihre Mitarbeiter gerne für Sie?“

Advertisements
New World of work, Unternehmen der nächsten Generation, Workstyles

Workstyles, der erster Baustein

Letzte Woche habe ich in einem Workshop mit einem internationalen Konzern über erste Schritte zu Arbeiten 4.0 diskutiert und aus allen Projekten kristallisiert sich immer mehr das Thema Workstyles heraus.

Am Wochenende habe ich dann in der Presse eine spannende Studie von Prof. Jochen Prümper von der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin dazu entdeckt. Die Zahlen beziehen sich auf Deutschland, aber werden für Österreich ein guter Indikator sein.

39 Prozent der Beschäftigten gelten als Stationary Worker. Sie verlassen während ihrer Dienstzeit ihren Arbeitsplatz nicht. 61 Prozent hingegen sind Mobile Worker und arbeiten nicht mehr nur von ihrem Arbeitsplatz aus. Sie bewegen sich also im Büro bzw. auf dem Betriebsgelände oder sind überhaupt auswärts unterwegs. Weiterlesen „Workstyles, der erster Baustein“

Digital Leadership, New World of work

Digital Leadership – Die Rolle der Führung verändert sich

Der Alltag in Unternehmen ist im Wandel. Die Art der Zusammenarbeit ist seit längerem im Umbruch, aber die Geschwindigkeit nimmt stark zu. Viele Unternehmen beschäftigen sich mit Themen wie Agilität, der neuen Welt der Arbeit beziehungsweise »Digital Leadership«. Was bedeutet dies jedoch im Alltag und warum ändern sich die Führungsrollen?

Freie Zeiteinteilung und Anpassung des wöchentlichen Arbeitspensums an den jeweiligen Lebensabschnitt sind Elemente, die jedes Unternehmen kennt. Statt fixe Arbeitszeiten nimmt die Forderung nach Vertrauensarbeitszeit immer mehr zu. Unsere Studien belegen, dass immer mehr Mitarbeiter die Möglichkeit, flexibel zu arbeiten, einer Gehaltserhöhung vorziehen. So hat auch die Deutsche Bahn Anfang Juli veröffentlicht, dass laut Mitarbeiterumfrage mehr Urlaub einem höheren Gehalt vorgezogen wird. Das Absitzen der Wochenarbeitszeit ist für viele längst überholt. Es geht nun stärker darum, persönliche Ziele und Aufgaben zu erfüllen.

Veränderungen im Machtgefüge

Weiterlesen „Digital Leadership – Die Rolle der Führung verändert sich“

Digitalisierung, Führung, New World of work

Herausforderung Führung in den Unternehmen der nächsten Generation

Die Digitalisierung führt zu Veränderungen des Marktes und des Kundenverhaltens. Kunden wollen selbst entscheiden, wie & wann sie Unternehmen erreichen und wie sie interagieren. Kunden sind gut informiert durch Peer-to-Peer-Austausch von Erfahrungen bzw. durch Bewertungen von Unternehmen und Kunden. Außerdem sind Kunden großteils schon ein essentieller Teil der Produktentwicklung von Unternehmen, in dem sie mehr und mehr bereits in der Ideen- und Konzeptphase eingebunden werden. Nicht nur Kunden haben dadurch dynamische Rollen sondern auch Konkurrenten ändern sich indem sie teilweise zu Forschungs- oder Leistungspartnern werden. Dadurch definiert sich das Marktverständnis und der Wettbewerb neu.

Weiterlesen „Herausforderung Führung in den Unternehmen der nächsten Generation“

Führung, New World of work

Ist Arbeit ein Ort oder nicht?

„Ich gehe jetzt in die Arbeit“ ist ein Satz, der in der Früh oft gesagt wird wenn man das Haus verlässt. Gerade im Zeitalter der Digitalisierung ist es wirklich spannend, wie lange dieser Satz noch Gültigkeit hat. Wie lange im Begriff „Arbeit“ auch automatisch eine klare Ortsbezeichnung (nämlich die des Firmensitzes/Büros/klar zugeordneten Arbeitsplatzes) mitschwingt. Eine Definitionsänderung wird sehr stark von der Einführung neuer Technologien und Tools vorangetrieben, wonach das „wo“ an Bedeutung verliert.

Doch dann liest man wieder von Yahoo und kürzlich von IBM, einem Vorreiter von mobilen Arbeiten, die Heimarbeitsmöglichkeiten abschaffen und Mitarbeiter wieder zurück an die Unternehmensschreibtische holen. Vielzitiert ist in diesem Zusammenhang eine Harvard-Studie, die zum Ergebnis hat, dass eine physische Nähe von Team-Mitarbeitern besser sei, um innovative Ideen hervorzubringen.

Aber was soll man nun machen? Es gibt keine Pauschalantwort, aber einen Ansatz: Workstyles.

Weiterlesen „Ist Arbeit ein Ort oder nicht?“

New World of work

Raus aus dem Büro

Wo hatten Sie das letzte Mal einen guten Einfall?….

So beginnt ein guter Artikel der Zeitschrift „Capital“. Wir diskutieren aber immer noch viel mehr gesetzliche Details, suchen Kennzahlen warum es geht oder nicht geht, als einfach zu sagen: es ist anders. Zu Fragen können wir es anders machen und es vielleicht einfach auszuprobieren….

http://www.capital.de/meinungen/home-office-vorteile-buero-jobs-arbeit-8547.html