Digital Leadership, New World of work

Fachkonferenz HR-Digital

Report berichtet über die Fachkonferenz HR-Digital der OCG

„Die Österreichische Computer Gesellschaft (OCG) hat die neue Fachkonferenz „HR Digital“ erfolgreich gestartet. „Wir wollen damit über aktuelle fachliche Entwicklungen informieren und zum Netzwerken und Erfahrungsaustausch einladen“, betonte OCG-Generalsekretär Ronald Bieber….“ mehr

 

Führung, New World of work

Ist Arbeit ein Ort oder nicht?

„Ich gehe jetzt in die Arbeit“ ist ein Satz, der in der Früh oft gesagt wird wenn man das Haus verlässt. Gerade im Zeitalter der Digitalisierung ist es wirklich spannend, wie lange dieser Satz noch Gültigkeit hat. Wie lange im Begriff „Arbeit“ auch automatisch eine klare Ortsbezeichnung (nämlich die des Firmensitzes/Büros/klar zugeordneten Arbeitsplatzes) mitschwingt. Eine Definitionsänderung wird sehr stark von der Einführung neuer Technologien und Tools vorangetrieben, wonach das „wo“ an Bedeutung verliert.

Doch dann liest man wieder von Yahoo und kürzlich von IBM, einem Vorreiter von mobilen Arbeiten, die Heimarbeitsmöglichkeiten abschaffen und Mitarbeiter wieder zurück an die Unternehmensschreibtische holen. Vielzitiert ist in diesem Zusammenhang eine Harvard-Studie, die zum Ergebnis hat, dass eine physische Nähe von Team-Mitarbeitern besser sei, um innovative Ideen hervorzubringen.

Aber was soll man nun machen? Es gibt keine Pauschalantwort, aber einen Ansatz: Workstyles.

Weiterlesen „Ist Arbeit ein Ort oder nicht?“

New World of work

Raus aus dem Büro

Wo hatten Sie das letzte Mal einen guten Einfall?….

So beginnt ein guter Artikel der Zeitschrift „Capital“. Wir diskutieren aber immer noch viel mehr gesetzliche Details, suchen Kennzahlen warum es geht oder nicht geht, als einfach zu sagen: es ist anders. Zu Fragen können wir es anders machen und es vielleicht einfach auszuprobieren….

http://www.capital.de/meinungen/home-office-vorteile-buero-jobs-arbeit-8547.html

New World of work, Unternehmen der nächsten Generation

Arbeitswelten im Unternehmen der nächsten Generation

Autoren: Prof. (FH) Dipl.-Wirtsch.-Ing. DI Michael Bartz, Andreas Gnesda, Mag. Thomas Schmutzer

„Ein Büro wie am Erste Campus, bei Microsoft oder Google, das hätten wir gerne.“ Dieser oder ähnliche Wünsche stehen häufig am Anfang eines Projektes zur Schaffung neuer Arbeitswelten. „Da hat niemand mehr einen fixen Arbeitsplatz, alle sitzen im open space und können ihren Job wann und wo sie wollen erledigen.“ Aber warum? Und jetzt wird es spannend. „Weil wir mehr Transparenz und Offenheit wollen. Weil wir Kommunikation und Innovation fördern wollen. Weil wir Fläche und Kosten einsparen müssen.“ Die Ziele lassen sich in drei Gruppen zusammenfassen. Erstens geht es immer um die Optimierung und Einsparung von Fläche und damit um Kostenreduktion.  Zweitens geht es um die bessere Abbildung von Prozessen, Organisationszusammenhängen und Abläufen auf Fläche und Immobilie, um das Kerngeschäft zu fördern. Und last but not least soll mit einem „neue Arbeitswelt Projekt“ die Unternehmenskultur entwickelt werden.

Weiterlesen „Arbeitswelten im Unternehmen der nächsten Generation“

New World of work

Teilnehmen an der HMP Studie

Die HMP Studie „Unternehmen der nächsten Generation – Auswirkungen der digitalen Transformation“ geht in die siebte Runde.

In Kooperation mit Great Place to Work® und Report hat die HMP Beratungs GmbH die Studie:Unternehmen der nächsten Generation – Auswirkungen der digitalen Transformation entwickelt. Die Studie wurde dieses Jahr in 4 Dimensionen unterteilt, um die Digitalisierung besser sichtbar zu machen. Folgende 4 Dimensionen werden beleuchtet: (1) Markt & Kunde, (2) Unternehmen, (3) Führung & Arbeitswelt sowie (4) Mitarbeiter.

Weiterlesen „Teilnehmen an der HMP Studie“

New World of work

Der 8 Stunden Tag…

Es ist sehr spannend die Diskussion zu diesem Thema zu verfolgen.

Brigitte Ederer lässt aufhorchen mit der 8 Stunden Tag sei überholt. Die ÖBB Aufsichtsratchefin findet Kollektivverträge und fixe Arbeitszeiten sein überholt.

Als Jobs mit „normalen“ Dienstzeiten gelten nach wie vor jene, die sich in einer Kernarbeitszeit von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr und von Montag bis Freitag abspielen. Doch die Realität schaut laut Arbeitsklimaindex der Arbeiterkammer Oberösterreich (AK OÖ) anders aus. Fast ein Drittel aller Arbeitnehmer in Österreich arbeitet zumindest fallweise auch abends bis 22.00 Uhr, 20 Prozent sogar darüber hinaus.

arbeitszeit_unregelmaessig_selbststaendige_unselbststaendige_o_4714215

Grafik: ORF.at; Quelle: Statistik Austria

Die Realität ist schon bunter geworden als das Bekannte 9 to 5.

Quelle:
http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/5101265/Ederer_Der-AchtStundenTag-ist-uberholt?xtor=CS1-15

http://orf.at/stories/2360779/2360781/

New World of work, Uncategorized

Arbeitsrecht und digitales Arbeiten

Spanender Artikel von Dr. Phillip Maier, LL.M Partner und Experte bei Baker & McKenzie zum Arbeitsrecht und welche Herausforderungen Unternehmen und Mitarbeiter haben. Zitat “ Die Durchmischung der Arbeitswelt mit atypischen Arbeitsverhältnissen ist bereits vollzogen“

mehr dazu unter:

http://derstandard.at/2000044206137/Wenn-das-Arbeitsrecht-digitales-Arbeiten-erschwert